Seit meine Homepage nun endlich auf den neuesten Stand gebracht wurde, hab ich mir auch fest vorgenommen wieder  regelmäßig für euch zu bloggen. Bei jedem Shooting entstehen so viele tolle Bilder, von denen ihr meistens nur 2 bis 3 in den sozialen Medien zu sehen bekommt. Und eigentlich finde ich es schade, denn ich möchte auch die restlichen Photos gerne mit euch teilen. Als nun die Entscheidung, wieder regelmäßig zu bloggen getroffen war, kam die schwierigste Überlegung, mit welchen Fotoshooting des Jahres 2018 beginne ich denn? Diese Überlegung hat mich Stunden der letzten Tage gekostet…denn jedes Shooting ist es wert, auch hier noch einmal vorgestellt zu werden. Tja ich beginne jetzt einfach mal mit dem Shooting mit der zauberhaften Shiba Inu Hündin Aimi … ihre Fotos haben es mir schon besonders angetan.

Andreas und Laura wohnen mit ihrer Hündin im Maintal bei Frankfurt. Sie haben ihren Urlaub in Österreich genutzt und noch 2 extra Tage drangehängt, um Fotos von Aimi machen zu lassen. Da fühlt man sich schon sehr geehrt wenn Menschen so viele Mühen auf sich nehmen, weil sie genau von DIR ihren Liebling ins rechte Licht gerückt haben wollen. Wir hätten uns eigentlich 2 Shootingtermine ausgemacht. Doch das Wetter hat es nicht so gut mit uns gemeint und so fiel das erste Shooting leider ins Wasser.  Am nächsten Tag wurden wir dafür mit einer mystischen Stimmung am Hallstättersee belohnt und wir wurden auch während des ganzen Shootings vom Regen verschont.  Als bekennender Fuschs -Fan ist es für mich natürlich immer eine besonders große Freude diese Rasse abzulichten. Ich kann mir nicht helfen, aber Shiba Inus erinnern mich einfach an diese tollen Tiere. Bei Aimi war die Ähnlichkeit besonders groß. Diese kleine zarte Hündin, mit den durchdringenden Blicken, ein kleiner Freigeist mit einer richtig tollen Persönlichkeit. Ich hoffe ihr seht den Zauber, den diese kleine Hündin versprüht, auf den Bildern 🙂